Around the World Tasting

am 14.10.2022 um 19:30 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort
INSPIRE Chemnitz


„Around the world“ – Tasting

Whisky wird überall in der Welt getrunken. Doch inzwischen gibt es nicht nur weltweit Genießer, sondern an immer mehr Orten werden auch Whiskys hergestellt. Längst ist Whisky nicht mehr ein Produkt, das nur aus Irland, Schottland oder den USA kommt.

Japan und Indien mögen schon etwas etablierter sein, aber Afrika ist z.B. doch eher umgewöhnlich. Die Whiskyproduzenten werden immer exotischer. Die klimatischen Bedingungen sind anders als in der schottischen Highlands, was nicht nur für das Wachstum der Gerste betrifft. Auch für die Reifebedingungen gelten völlig andere Voraussetzungen.

Bei diesem Tasting reisen wir in Länder, in denen man nicht unbedingt Whisky erwartet. Kriegen die das hin? Wir sind gespannt.

Herzliche Einladung an alle, die bereit sind auch für Whisky auf eine größere (Geschmacks -) reise zu gehen.

Das Line-Up im einzelnen:

  • Japan: Nikka Tailored, 43%: Die Japaner waren eine der ersten, die von den Schotten gelernt haben. Sie haben schon einige Jahrzehnte Erfahrung mit der Whiskyherstellung. Der Tailored ist ein Blend aus den Nikka Destillen Miyagikyo und Yoichi.
  • Namibia: Ondjaba, 46%: Afrika und Whisky? Schaun wir mal. Ein Whisky, der aus Mahangu (Perlhirse) gebrannt wird. Das haben sie eben dort. Und weil Torf im Südwesten Afrikas eher selten ist, wird das Malz über Elefantendung getrocknet. Dann kommt es in frische Weinfässer, bevor es noch in Gravino-, einer Art Portweinfässer reift.
  • Südafrika: Three Ships Südafrika 12 Jahre, 46,1%: Wir bleiben in Afrika und reisen ins Nachbarland. Ein Single Malt Whisky. der 12 Jahre in Südafrika gereift ist. Da können wir gespannt sein, wie sich das afrikanische Klima auf die Reifung des Whiskys auswirkt.
  • Tasmanien: Helleres Road Pinot Noir 46,2%: Wir wechseln den Kontinent, bleiben aber im Süden. Wir kommen nun nach Australien, genauer nach Tasmanien. Wir nehmen einen Whisky, der in schönen Weinfässern gereift ist.
  • M&H Apex Small Batch Pomegranate Wine Cask Finish 2018/2021, 59,5%: Ab auf den nächsten Kontinent. In den Nahen Osten. Israel hat ja guten Wein, seit einigen Jahren gibt es auch Whisky von dort. Nach seiner Reifung in Bourbonfässern gab es noch ein sechsmonatiges Finish in Granatapfelweinfässern. Sehr ungewöhnlich, das wird spannend.
  • Amrut 2014/2020 – 6 Jahre Peated Port Pipe 60%: Unsere Reise endet in Indien. Schon lange kein Exot mehr, Indien liefert schon lange Whiskys, die mit den höchsten Geschmacksanforderungen mithalten können. Tolle, leicht rauchige, Aromen aus dem Portweinfass.

Schokolade, Brot und Wasser gibt es natürlich dazu.

Kosten: 36€

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum ist eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert.

Anmeldung bitte hier

 

Okay?

Bei Fragen bitte melden an:ulrich.taeuber@me.com

Kategorien